Viel Bewegungsfreiheit
auf vier gesunden Hufen

Gleichgewicht durch Bewegung...

 

Der Huf.  Individuell 
wie ein Fingerabdruck...

Jedes Pferd ist eben einzigartig anders

 

Weil Barhuflaufen
die natürlichste Sache der Welt ist


huf.ch I Es geht ja um den Huf...

icon horse Umstellung


 

Auch wenn sich bestimmte Pferderassen besser zum Barfusslaufen eignen als andere: Eine Umstellung lohnt sich bei fast allen Pferden. Zwar ist nie ganz voraussehbar, wie Pferde darauf reagieren werden. Trotzdem ist es nie verkehrt, es auszuprobieren. Kaputt geht dabei nichts und die Beschläge sind schnell wieder drauf, wenn es nötig ist.Sind die Hufwände bei einer ersten Begutachtung von aussen stabil und besitzen sie eine gute Struktur, sind die Aussichten für eine erfolgreiche Umstellung gut. Folgendes sollten Sie bei einer Umstellung berücksichtigen:

- Vor der Eisenabnahme hat es sich bewährt, die letzte Beschlagsperiode auf 10 bis 12 Wochen zu verlängern. Dadurch entsteht ein grösserer Wandüberstand, der in den ersten Wochen nach der Beschlagabnahme die Sohlenfläche vor zu viel Druck schützt.

- Der Abstand der Sohle zum Boden ist ausschlaggebend für eine möglichst schmerzlose Umstellung. Haben einige Bereiche der Hufsohle auf ebenem Boden schon nach der Beschlagabnahme direkten Bodenkontakt, muss man mit Empfindlichkeit und fühligem Laufen rechnen.

- Durch die natürliche Abnutzung der Tragefläche in den ersten Wochen nach der Umstellung wird der Abstand zur Sohlenfläche allmählich geringer. Das führt dazu, dass die Hornzellen durch die stimulierenden Eigenschaften des Bodens schneller wachsen, was zu einer Zunahme der Sohlenstärke führt und eine Empfindlichkeit verringert.

- Das Strahlhorn wächst ebenfalls stärker und hat durch seine gummiartige Struktur gleichzeitig eine geringere Abnutzung. Das Strahlhorn vergrössert so nach und nach die Auflagefläche und sorgt damit für eine Entlastung anderer Sohlenstrukturen.

- Besonders stark ausgeprägte Eckstreben animieren sehr schnell, zum Hufmesser zu greifen. In der Umstellung auf Barhuf und auch später können die Eckstreben aber eine stabile Unterstützung für die Trachten bilden und für eine zusätzliche Auflagefläche sorgen.

 
Mehr zum Thema bei:

Bildergalerie Barhufer

Vergrössertes Bild und Kommentar per Klick...